Frauenheilkunde



Frauenarzt

Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)

Als Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) wird eine bösartige Erkrankung der Eierstöcke bezeichnet. Der Krebs entwickelt sich aus unkontrolliert wachsenden, entarteten Zellen. Die genauen Auslöser sind nicht hinreichend bekannt.

Fest steht, dass es sich um eine schnell wachsende Krebsart handelt, die Tochterzellen (Metastasen) bildet. Diese befallen umliegendes Gewebe und Organe, bilden sich jedoch hauptsächlich in der Bauchhöhle.

Eierstockkrebs verursacht zunächst keine Beschwerden und wird deshalb oft zu spät erkannt. Aus diesem Grund sind regelmäßige Krebsvorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt von außerordentlicher Wichtigkeit.

7

Guter Frauenarzt

Anfang - Stichwörter:
Guter Frauenarzt, Frauenheilkunde und Krebsvorsorge Frauenarzt
Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)